Tipps und Tricks

Es ist doch immer wieder das selbe Problem. Aus heiterem Himmel bekommt man einen Antrag und auf einmal wird man vor Millionen Entscheidungen gestellt und man muss an so viele Dinge gleichzeitig denken. Da man ja nicht jeden Tag heiratet ist das bestimmt nicht einfach, daher habe ich die wichtigsten Tipps und Tricks rund um das Thema Styling einmal zusammengefasst. Von A-Z finden Sie hier alles von den Accessoires bis zum Zeitplan. Accessoires Legen Sie Ihr Kleid und die Accessoires am Abend vorher bereit! Schleier, Diadem, Curlies und Co. Brauch ich das? Selbst wenn Sie sonst überwiegend auf Make-Up verzichten, empfiehlt es sich dennoch, zumindest ein leichtes Makeup aufzulegen. Sie werden den ganzen Tag im Mittelpunkt stehen, und viele Kameras werden auf Sie gerichtet sein. Da kann ein ungeschminktes Gesicht unschön glänzen, rote Stellen zeigen oder den unerwünschten Pickel glühen lassen. Brauttasche Am besten beauftragen Sie eine gute Freundin zur persönlichen Assistentin. Ihre Aufgabe ist dann, Ihr Make-Up und die Frisur im Blick zu behalten und evtl. glänzende Stellen mit etwas Puder zu mattieren, den Lippenstift aufzutragen oder die störende Strähne festzustecken. Sie verwahrt daher am besten die Brauttasche mit den notwendigen Utensilien. –> Liste Eincremen Benutzen Sie eine Feuchtigkeitscreme mit einem Sonnenschutzfaktor von mindestens 15 oder höher. Besonders wenn Sie draußen heiraten und feiern! Sie werden dem Sonnenlicht mehr ausgesetzt sein, als Sie jetzt wahrscheinlich denken. Auf Ihren Bildern wollen Sie ja schließlich nicht rot leuchten. Frühstück Auch wenn man vor Aufregung wahrscheinlich keinen Bissen runter bekommt, das Frühstück ist die Grundlage für den ganzen Tag. Sonst schlägt der erste Sekt gleich richtig an! Frühzeitig planen Wenn Sie Ihr Haar färben lassen, permanent oder mit Strähnchen, sollten Sie dies mindestens zwei Wochen vor Ihrem Hochzeitstag tun, damit Ihre Haare am Hochzeitstag natürlich aussehen und ein eventuelles Unglück beim Friseur noch behoben werden kann. Genug Schlaf Gehen Sie die Nacht vor der Hochzeit zeitig schlafen! Es wird ein langer und anstrengender Tag. Um auch bis spät in die Nacht durchzuhalten ist jede Minute Schlaf Gold wert. Haare vorbereiten Waschen Sie die Haare am Abend davor und benutzen Sie keine Spülung! Hände und Füße Gönnen Sie sich einige Tage vor der Hochzeit eine Maniküre und Pediküre. Denn auch Ihre Hände mit den Eheringen und die Füße mit den Brautschuhen werden beliebte Fotomotive sein. Keine Experimente Verwenden Sie für den Morgen Ihre ganz normale Tagescreme (keine Fettcreme) als Untergrund für das Make-Up. Lippenstift Erwerben Sie den verwendeten Lippenstift direkt bei Ihrem Make-Up Artist oder verwenden Sie einen Ihrer eigenen Lippenstifte. Somit haben Sie immer die Möglichkeit Ihre Lippen nachzuziehen. Nicht zu fest Fangen Sie mit der Hochzeitsfrisur nicht zu früh am Hochzeitstag an. Denn wenn Sie eine Hochsteckfrisur haben, wird diese sehr fest am Kopf befestigt und das wiederum kann Kopfschmerzen auslösen. Achten Sie also darauf, dass die Haare zwar fest gesteckt sind, aber nicht so fest, dass sie Kopfschmerzen auslösen. Probetermin In der Regel findet der Probetermin ca. 4 Wochen vor der Hochzeit statt. In diesem Stadium der Hochzeitsplanung stehen die meisten Dinge, von denen das Styling abhängt bereits fest (Kleid, Schmuck, Blumen ect.). Es ist aber auch noch genug Zeit um eventuelle Änderungen zu machen. Ruhe genießen Die Zeit des Stylings ist oft der letzte ruhige Moment, bevor es los geht. Wählen Sie daher einen Ort, wo Sie möglichst nicht zu sehr gestört werden. Auch das Telefon sollte hierbei am besten abgegeben werden, damit man sich nochmal richtig entspannen kann. Schleier rein und raus Da der Schleier meist nicht den gesamten Tag getragen wird, ist es sinnvoll einer Freundin zu zeigen wie er befestigt wird. (Die Mütter sind oft zu aufgeregt für eine solche Aufgabe ;-)) Styling-Ort Der Make-Up Artist benötigt viel Licht um Ihr perfektes Styling zu kreieren. Am geeignetsten ist natürlich Tageslicht. Wählen Sie in Ihrer Wohnung oder im Hotel also am besten einen Ort direkt am Fenster oder sogar draußen. Touch-Up Das Make-Up sollte unbedingt mit einem transparenten Puder fixiert werden. Auch für den „Touch-Up“ zwischendrin eignet sich dieses Puder hervorragend. Es mattiert ausschließlich den Teint und gleicht kleinere Unebenheiten aus, die sonst vielleicht unschön reflektieren würden. Fragen Sie Ihren Make-Up Artist nach einen professionellen Produkt. Unterstützung Eine gute Freundin oder die Mutter zum Probetermin mitzunehmen kann durchaus Vorteile haben. Achten Sie aber darauf, dass Ihre eigenen Wünsche dabei klar feststehen und nicht durch zu viele unterschiedliche Meinungen verunsichert werden. Denn SIE müssen sich wohl fühlen und das ist das aller Wichtigste. Verwöhnprogramm Fangen Sie am besten einen Monat vor Ihrer Hochzeit damit an Ihre Haare ein- bis zweimal wöchentlich einer Pflegekur auszusetzen. Dadurch werden Ihre Haare glänzender, stärker und gesünder aussehen. Vorbereitung Styling Setzen Sie sich beim Styling in einen Stuhl ohne Lehnen, damit Ihr Haarstylist ohne Probleme ans Werk gehen kann. Sie sollten auch sicherstellen, dass genügend Steckdosen in der Nähe, für die Geräte sind. Halten Sie evtl. eine Verlängerungsschnur bereit. Weiter Ausschnitt Ziehen Sie für das Styling einen Bademantel oder eine Jacke an. Mit einem engen Ausschnitt riskieren Sie sonst das Make-Up oder die Frisur zu beschädigen. Zeitplan Um eine möglichst stressfreie Hochzeit zu erleben und diese auch wirklich genießen zu können ist ein Zeitplan dringend notwendig. Hier finden Sie einen detaillierten Plan was Sie alles erledigen müssen. –> Plan

Kommentare sind deaktiviert

Datenschutz- und Cookiehinweise

Auszug der Datenschutzerklärung: Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.